Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Alpaka Bettdecken – die Wolle vom Lama

Alpaka BettdeckenWenn Sie sich ein Steppbett für den Winter zulegen wollen, dann können Sie in den kalten Jahreszeiten zu Daunenbettdecken oder zu Bettdecken greifen, die mit Merino Wolle ausgestattet und gefüllt sind. Auch Kaschmir ist bei vielen Menschen im Sommer und Winter eine gute Alternative. In den Bereich der Naturfasern gehören auch die Alpaka Bettdecken. Hierbei handelt es sich um eine Naturhaar Bettdecke, die aus Alpakawolle vom Lama stammt. Dabei soll die Alpakafaser besonders wärmedämmend sein, zeitgleich aber auch andere positive Eigenschaften bieten. Welche das sind, sehen Sie in einem Alpaka Bettdecke Test .

Alpaka Bettdecke Test 2019

Was ist die Alpakafaser?

Alpaka BettdeckenWenn von einer Bettdecke Alpaka gesprochen wird, dann sprechen die meisten Menschen in der Regel von einer Einziehdecke mit Alpakawolle. Dabei ist die Füllung aus Alpakawolle – der Bezug vom Steppbett hingegen kann aus Baumwolle oder auch Seide sein. Hier gibt es unterschiedliche Vorlieben, wenn man sich die Erfahrungen anderer Käufer anschaut. Auf der anderen Seite gibt es auch noch die Plaid Decke aus Alpakawolle. Die Plaid Decke wird auch als Beidecke bezeichnet, denn diese Decke ist eher eine Wolldecke für das Wohnzimmer oder als Zusatz im Bett.

» Mehr Informationen

Wichtig ist bei einer Bettdecke Alpaka aber die Alpakafaser. Die Alpakafaser stammt von einem Kamel, welches in den Anden lebt – dem Alpaka Kamel. Diese Kamelart ist vielen eher bekannt als Lama, weswegen die kleinen Kamele auch gern als Alpaka Lama bezeichnet werden. In den Anden leben die Alpaka in besonders großer Höhe, was wiederum auch kalte Temperaturen mit sich bringt. Diese Temperaturen führen dazu, dass die Alpakas ein Fell entwickeln, welches sie in den kalten Tagen warmhalten kann.

Die Alpakafaser ist also ein Natur Produkt, welches von einem Lama stammt, welches als Alpaka bezeichnet wird. Dabei werden Alpakas regelmäßig geschoren, was dem Vorgang bei den Schafen ähnelt. Das Lama oder das Alpaka leben längst nicht mehr nur in den Anden. Auch in Deutschland gibt es viele Farmen, die im Winter und Sommer Alpakas halten. So ist gerade im Erzgebirge ein bekanntes Gebiet. Im Erzgebirge gibt es ein Unternehmen mit dem Namen Erzstef, welches für Alpakawolle aus der eigenen Region bekannt ist. Bei der Herstellung ist das Scheren aber nur ein Vorgang. Im Nachgang wird während der Herstellung die Alpakafaser gereinigt und dann meist weiterverarbeitet – hier entscheidet es sich dann, ob es zur Füllung oder für Kleidungsstücke genutzt wird.

Was  bietet Ihnen die Bettdecke Alpaka?

In einem Alpaka Bettdecke Test können Sie die verschiedenen Einziehdecken oder Wolldecken miteinander vergleichen und selbst entscheiden, welches Produkt Ihr persönlicher Testsieger ist. Dabei sollten Sie stets darauf achten, dass die Qualität stimmt. Je höher der Anteil der verwendeten Alpakafaser ist, desto effektiver kann die Alpakafaser arbeiten. Achten Sie also darauf, dass in Einziehdecken möglichst 100% Alpakawolle verwendet wird. Der Bezug kann ruhig aus Baumwolle sein oder einem anderen Material, sodass es auch für Allergiker ideal ist.

» Mehr Informationen

Die Eigenschaften der Alpakawolle sprechen für sich. Generell ähnelt die Alpakafaser den Fasern, welche Sie schon von Schafen kennen. Eine Bettdecke Alpakawolle kann sehr warm halten, zeitgleich aber auch im Sommer kühlen. Die Alpakafaser speichert die eigene Körperwärme sehr gut, kann aber auch Wärme abgeben, sobald Sie beginnen zu schwitzen. Zudem wird Feuchtigkeit bis zu einem gewissen Grad aufgenommen, sodass Sie in der Nacht nicht in Ihrem eigenen Schweiß liegen müssen.

Die Alpakawolle hat aber noch andere positive Eigenschaften. So ist die Alpakawolle mit einer sehr geringen Dichte ausgestattet. Das bedeutet, dass die Bettdecke Alpaka besonders leicht ist, was wiederum den Schlafkomfort erhöht.

Im Vergleich zur Schafswolle hat die Alpakawolle zudem eine antibakterielle Wirkung. Gerade Allergiker schwören auf die Wirkung der Alpakawolle. Während Schafswolle sehr viel Wollfett besitzt, in welchem sich Milben und Bakterien absetzen können, werden sie solch ein Fett nur in kleinen Teilen in der Alpakafaser finden. Eine Bettdecke aus Alpakawolle kann also sehr einfach für Allergiker genutzt werden.

Zuletzt hat Alpakawolle noch den großen Vorteil, dass es sich nicht elektrisch aufladen kann. Auch lässt sich die Wolle nur schwer entflammen, was wiederum einen Schutz für Sie bieten kann.

Schafswolle Alpakawolle
Gute Thermoeigenschaften Sehr gute Thermoeigenschaften
Hoher Anteil an Wollfett Geringer Anteil an Wollfett
Wolle kann sich verheddern Ein Verheddern ist nahezu ausgeschlossen

Wie kann die Bettdecke Alpaka gereinigt werden?

Sollten Sie eine Einziehdecke mit Alpakawolle besitzen, dann sollten Sie zunächst auf das Etikett der Bettdecke achten. Meist wird gesagt, dass Bettdecken aus Daunen, Federn und Naturfasern in die Reinigung gegeben werden sollten, damit hier die Fasern auch optimal gereinigt werden. Generell müssen Sie die Bettdecke aus Alpakawolle aber nur sehr selten waschen, da Alpakafaser eine selbstreinigende Funktion besitzt. Ist es aber dennoch einmal nötig, kann der Gang zur Reinigung durchaus helfen.

» Mehr Informationen

Wenn Sie allerdings eine Baby oder Kinder Bettdecke als Wolldecke haben, dann kann das Waschen Zuhause sehr interessant sein. Der Gang zur Reinigung ist auch hier möglich, doch ist es nicht zwingend notwendig. Sie können die Wolldecke für das Baby oder das Kind auch per Hand reinigen. Dabei sollten Sie warmes Wasser mit einer Temperatur von 30 Grad Celsius nutzen und Wollwaschmittel einsetzen. Jetzt kneten Sie den Schmutz sanft heraus und spülen alles im Anschluss mit klarem und kaltem Wasser ab.

In der Waschmaschine sollten Sie die Wolldecke nur dann waschen, wenn Sie einen schonenden Wollwaschgang besitzen. Ist dieser nicht vorhanden, sollte die Reinigung per Hand vorgezogen werden!

Geben Sie die Wolldecke nicht in den Trockner und hängen Sie die Wolle auch nicht auf die Leine. Legen Sie die Wolldecke lieber auf den Boden in die Sonne und lassen Sie die Bettdecke so langsam trocknen.

Tipp! Vermeiden Sie es, die Fasern stark aneinander zu reiben, da sich sonst Klümpchen bilden können.

Vor- und Nachteile einer Alpaka Bettdecke

  • weist Schmutz sehr gut ab
  • atmungsaktiv
  • kann Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben
  • extra warm
  • Anschaffungspreis kann höher ausfallen

Die richtige Bettdecke aus Alpakawolle günstig kaufen

Wer sich ein Steppbett für kalte Jahreszeiten kaufen möchte, der kann im Online Shop einen Alpaka Bettdecke Test durchlesen und genau darauf achten, welche Erfahrungen andere Kunden mit der Alpakawolle gemacht haben. Auch ist es ratsam, dass nicht nur in den Preisvergleich geschaut wird, sondern auch auf die Qualität der Produkte. Auch wenn Alpakafaser beworben wird, wird nicht immer 100% Alpakafaser verwendet. Prüfen Sie das, wenn Sie eine sehr gute Bettdecke Alpaka kaufen wollen. Im Online Shop können Sie dann einen Blick in den Sale werfen, wo es die Decke aus Alpakafaser oft auch reduziert zu kaufen gibt – egal ob in 135×200 cm oder auch in 155×220 cm.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (96 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen