Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bettdecken 140×200 – Standardgröße verspricht vielfältige Produktauswahl

Bettdecken 140x200Experten raten dazu, unsere Bettdecken und Kopfkissen mindestens alle fünf Jahre zu überprüfen. Sollten sich im Laufe der Zeit Klumpen in der Füllung gebildet haben oder Nähte gerissen sein, wird es Zeit für neue Bettwaren. Zahlreiche Einrichtungshäuser wie Ikea, aber auch Fachgeschäfte vor Ort und im Internet bieten ihren Kunden Bettdecken der Größe 140×200 an. Diese Maße zählen genauso wie die Größe 135×200 als Standardgröße für eine einzelne Person. Dank der verschiedenen Hersteller profitieren Kunden von einem sehr großen Angebot an Bettdecken, bei denen sich sowohl die Art als auch das Füllmaterial voneinander unterscheiden.

Bettdecke 140×200 Test 2019

Was bedeutet die Größe 140 x 200 cm?

Bettdecken 140x200Stößt man in Bettenfachgeschäften auf eine Bettdecke mit den Maßen 135 oder 140 x 200 cm, dann handelt es sich um eine Bettdecke, die für eine einzelne Person gedacht ist. Dabei beschreibt die erste Zahl die Breite der Decke, die zweite Zahl gibt Auskunft über die Länge. Eine 140×200 Bettdecke ist demnach 140 cm breit und 200 cm lang. Daneben gibt es noch viele weitere Größen wie beispielswiese Bettdecken in Überlänge (140×220) oder Decken, die extra breit sind (155×200). Für Doppelbetten bieten sich dagegen Decken mit den Maßen 200×200 oder 200×220 an.

» Mehr Informationen

Übergröße hat Vor- und Nachteile

Schlafforscher raten bereits ab einer Körperlänge von über 171 cm und ab einer Körperbreite von über 50 cm zu einer Bettdecke in Übergröße. Diese erhöht zwar den Schlafkomfort, macht den Bettwäsche-Kauf allerdings schwieriger. Nicht alle Hersteller bieten Bettwäsche in Übergröße an, sodass die Suche nach einem passenden Bezug womöglich etwas schwer fällt.

Für jede Jahreszeit die passende Decke finden

Die Größe ist zwar ein sehr wichtiges Kriterium, wenn man sich erholsamen Schlaf wünscht, doch daneben spielt die Art der Decke eine weitere wichtige Rolle. Ganz beliebt sind beispielsweise 4 Jahreszeiten Bettdecken. Bei dieser Variante ist nur eine Investition notwendig und man erhält insgesamt drei Bettdecken: Eine sehr leichte Decke für den Sommer und eine etwas wärmere Decke für Herbst und Frühjahr lassen sich mittels Reißverschluss oder Knöpfen zu einer sehr warmen Decke für die kälteste Zeit im Jahr zusammenschließen. Weil die 4 Jahreszeiten Bettdecke allerdings im Winter besonders schwer ist, entscheiden sich viele Menschen lieber für verschiedene Decken. Im Winter greifen viele Menschen zum Beispiel auf eine warme Decke mit dem Duo Prinzip zurück. Im Grunde besteht diese Decke zwar ebenfalls aus zwei Schichten, insgesamt ist sie aber leichter und wärmt trotzdem optimal. Wem das Wechseln der Decken zu kompliziert ist, der entscheidet sich dagegen für eine Ganzjahresdecke. Diese kann problemlos das ganze Jahr genutzt werden. Lediglich an heißen Tagen im Sommer entscheiden sich einige Menschen lieber für eine leichte Sommerdecke.

» Mehr Informationen

Daunen, Federn oder doch lieber Wolle – welches Material hält warm?

Nachdem man sich für eine Größe und eine Deckenart entschieden hat, geht es um die Füllung. Die Decken sollen zwar bei kalten Temperaturen wärmen, übermäßiges Schwitzen sollte dagegen vermieden werden. Daher wählen viele Käufer Daunen als Füllmaterial. Diese regulieren die Temperaturen sehr gut und ermöglichen einen Ausgleich der Feuchtigkeit, sodass man mit ruhigen, erholsamen Nächten belohnt wird. Ebenso eignen sich Naturfasern wie Baumwolle oder Seide sehr gut. Wolle ist ebenfalls sehr weich und verspricht warme Nächte. Allergiker entscheiden sich dagegen häufig für Microfaser Decken, weil diese besonders pflegeleicht sind und Hausstaubmilben keine Chance geben. Letztlich ist die Wahl der Füllung genauso wie die Art der Decke eine Geschmackssache.

» Mehr Informationen

Tipp: Allerdings sollte man beim Kauf darauf achten, dass es sich bei der ausgewählten Decke um ein Steppbett oder eine Steppdecke handelt. Hierbei ist die Decke mit mehreren Steppungen versehen, die die Füllung gleichmäßig verteilen und damit eine optimale Wärmeregulierung ermöglichen.

Welche Bettwäsche für Bett kaufen?

Damit ein Bett bequem und kuschelig wirkt, sollten sich darin nicht nur Matratzen und die 140×200 Bettdecke befinden. Ganz wichtig sind außerdem Kopfkissen, Bezug und Bettlaken. Weil es sich bei der Bettdecke 140×200 um eine Decke in Standardgröße handelt, gibt es bei zahlreichen Anbietern Bettwäsche in unterschiedlichen Farben, Designs und Materialien. Folgende Tabelle zeigt, welche Materialien besonders beliebt sind und was diese ausmacht:

» Mehr Informationen
Bettwäscheart Merkmale
Renforcé Bettwäsche Strapazierfähig, für Allergiker geeignet, glatte Oberfläche
Jersey Bettwäsche Klimaregulierend, sehr weich und elastisch
Seersucker Bettwäsche Bügelfrei, weich, besonders im Sommer angenehm
Feinbiber Bettwäsche Weich, kuschelig, wärmt sehr gut während der Wintermonate

Die Tabelle zeigt sehr gut, dass der Bezug quasi die Kleidung für die 140×200 Bettdecke ist. Nicht nur das Design ist wichtig, sondern auch die Wärme- und Klimaeigenschaften. Wer sich für jede Jahreszeit passende Bettwäsche zulegt, unterstützt den gesunden Schlaf zusätzlich.

Vor- und Nachteile einer Bettdecke 140×200 kennen und richtige Kaufentscheidung fällen

Wer sein Bett mit einer Bettdecke 140×200 ausstattet, wird mit folgenden Vorteilen belohnt:

  • Standardgröße wird von vielen Anbietern verkauft
  • verschiedene Arten und Füllmaterialien erhältlich
  • ideal für eine Person mit durchschnittlichen Körpermaßen
  • auch für Kinder geeignet

Folgende Nachteile sprechen jedoch gegen 140×200 Bettdecken

  • Bereits ab einer Körperlänge von über 171 cm empfehlen Experten Decken in Übergröße
  • Menschen mit einem breiten Körperbau benötigen ebenfalls eine Komfortgröße
  • ungeeignet für zwei Personen

140×200 Bettdecken Test lesen und passende Produkte online finden

Selbst wenn man sich alle paar Jahre eine neue Bettdecke kauft, ist man mit aktuellen Angeboten wahrscheinlich schnell überfordert. Die Anzahl der Anbieter und der unterschiedlichen Arten sorgt dafür, dass man den Überblick verliert. Ein 140×200 Bettdecken Test hilft dabei, die einzelnen Modelle gut voneinander unterscheiden zu können und die jeweiligen Vorteile kennenzulernen. Experten untersuchen die Decken hinsichtlich Verarbeitung, Wärmeregulation und Preis, sodass selbst ein Laie die angebotenen Decken einschätzen kann.

» Mehr Informationen

Ist das passende Produkt erst einmal gefunden, möchte man die ausgesuchten 140×200 Bettdecken günstig kaufen. Sehr gut funktioniert das mit einem Online Preisvergleich. Es genügt, einige wenige Klicks zu setzen und schon erfährt man, welcher Online Shop die besten Angebote bereithält. Wer sein Bett zusätzlich mit neuer Bettwäsche ausstatten möchte, sollte außerdem einen Blick in die Sale Bereiche werfen: Dort gibt es immer wieder zahlreiche Angebote, bei denen der Preis vorteilhaft reduziert worden ist. So wird der Bettwaren Kauf zum Schnäppchen, bei dem die Qualität garantiert nicht leiden muss.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen