Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bettdecken 155×220 – Übergröße verspricht extra Komfort

Bettdecken 155x220Obwohl die durchschnittliche Körpergröße von Menschen in den letzten Jahren immer weiter angestiegen ist, bezeichnet die Industrie Bettdecken der Größe 135×200 cm immer noch als „Standard“ Bettdecke. Fakt ist allerdings, dass die meisten Personen nur mit einer Bettdecke in Übergröße komplett ihren Körper bedecken können. Eine ausreichend große Decke ist vor allem deswegen wichtig, weil wir uns im Schlaf mehrmals umdrehen und die Position verändern. Wird der Körper nicht mehr komplett mit der Bettdecke bedeckt, droht eine Unterkühlung. Immer mehr Hersteller von Bettdecken haben dieses Problem erkannt und haben deswegen Decken in Übergröße ins Sortiment aufgenommen, sodass sich Kunden über eine reiche Produktauswahl freuen dürfen.

Bettdecke 155×220 Test 2019

Wieso eine Decke in Übergröße?

Bettdecken 155x220Die meisten Männer in Deutschland besitzen eine Körpergröße von über 1,70 m. Dennoch entscheiden sich viele Personen immer noch für eine Bettdecke der Standardgröße von 135×200 cm. Was dabei allerdings oft vergessen wird: Im Schlaf wechseln wir mehrere Duzend Male unsere Position, drehen uns auf unterschiedlichen Körperseiten und wollen dennoch von erholsamen Schlaf profitieren.

» Mehr Informationen

Möglich ist das allerdings nur, wenn der komplette Körper in der Nacht von einer Decke zugedeckt ist. Deswegen sollten auch viele Frauen auf eine Decke in der Übergröße 155×220 zurückgreifen. Experten raten beim Bettdeckenkauf sogar dazu, nicht nur die Länge, sondern auch die Körperbreite zu berücksichtigen. Bettdecken 155×200 werden grundsätzlich ab einer Körperbreite von 50 cm empfohlen. Das heißt aber nicht, dass die Decken für kleinere oder schmalere Personen ungeeignet sind. Wer es im Winter extra warm möchte, der sollte sich unbedingt eine Decke in Übergröße zulegen. Folgende Tabelle zeigt, wann sich eine Decke in Übergröße lohnt:

Merkmal des Körpers Decke in Übergröße empfehlenswert?
Körpergröße zwischen 171 und 180 cm Ja
Körpergröße zwischen 181 und 190 cm Ja
Körpergröße ab 191 cm Ja
Körperbreite über 50 cm Ja

Viele Firmen haben die Entwicklung erkannt

Während es bis vor einigen Jahren eher selten war, Bettdecken 155×200 im eigenen Schlafzimmer zu verwenden, erfreuen sich die Decken heute immer größerer Beliebtheit. Verschiedene Hersteller haben erkannt, dass die Menschen einerseits immer größer werden. Andererseits entscheiden sich eine Menge Personen für die großen Decken, weil sie mehr Komfort, Wärme und Wohlfühlambiente versprechen. Folgende Marken gelten im Bereich der Bettdecken in Übergröße als besonders beliebt:

» Mehr Informationen

Tipp: Sogar Discounter wie Aldi oder Lidl bieten ihren Kunden hin und wieder kuschlige Decken in Übergröße an.

Doch worin unterscheiden sich die einzelnen Decken voneinander? Ganz wichtig beim Bettdeckenkauf ist natürlich die Füllung. Bettdecken können entweder mit Daunen, Synthetik- oder Baumwollfasern, Schurwolle oder Naturhaar gefüllt sein. Als klassische Füllung gelten allerdings immer noch Daunen. Daunendecken versprechen in den kalten Jahreszeiten wohlige Wärme und sind dennoch sehr leicht. Außerdem sind die Federn so weich, dass angenehmer Schlafkomfort garantiert ist. Wem die Wärme der Daunen nicht ausreicht, der sollte sich für Naturhaar wie beispielsweise Kamelhaar oder Alpaka Schurwolle entscheiden. Die beiden Materialen machen die Decke zwar schwerer, sorgen aber gleichzeitig für eine höhere Wärmeklasse. Auch Kaschmir wird aus wärmender Wolle gefertigt, sodass Kaschmir Decken als extra warm gelten. Für alle, die sich im Sommer eine leichte Decke wünschen, sind Faser Füllungen die richtige Wahl. Dabei kann es sich entweder um Fasern aus Baumwolle handeln oder um synthetisch hergestellten Füllmaterial. Der Vorteil von Baumwolle und Polyester ist die einfache Reinigung. Zudem sind die Materialien sehr gut für Allergiker geeignet.

Wer sich sowohl im Winter als auch im Sommer eine geeignete Decke wünscht, aber nur einmal Geld investieren möchte, der sollte sich eine 4 Jahrezeiten Bettdecke in Übergröße kaufen. Dabei handelt es sich quasi um eine Duo Decke, die aus zwei Decken besteht. Diese können unkompliziert mit einem Reißverschluss oder Knöpfen zu einer Decke verbunden werden, sodass man in allen 4 Jahreszeiten hervorragenden Komfort und ideale Wärmeregulierung genießt.

Beim Kauf an Kissen und Bettwäsche denken

Wer sein Bett mit einer 155×220 oder einer 155×200 Bettdecke ausstattet, sollte sich zusätzlich nach einem geeigneten Kopfkissen umsehen. Denn auch dieses sollte mindestens alle fünf Jahre auf Klumpen in der Füllung und Beschädigungen an der Naht überprüft werden. Oftmals findet man bei Anbietern wie Ikea oder Dänisches Bettenlager praktische Sets, die aus einem Kopfkissen und einer 155×200 Bettdecke bestehen. Damit spart man ein bisschen Geld und muss sich die nächsten Jahre keine Gedanken um ein neues Kissen machen. Wichtig ist außerdem, dass man sich die ausgesuchte Größe notiert, um später passende Bettwäsche zu kaufen. Wer die Bettwäsche in Standardgröße (135×200) wählt, wird eine 155×200 Bettdecke oder gar Bettdecken der Größe 155×220 kaum darin unterbringen.

» Mehr Informationen

Microfaser Bettwäsche eignet sich für Allergiker: Wer eine Kassettendecke oder ein Steppbett für Allergiker gefunden hat, sollte sich beim der Bettwäsche für Microfaser entscheiden. Diese ist nicht nur besonders pflegeleicht, sie ist außerdem hervorragend für Hausstauballergiker geeignet.

Vor- und Nachteile von Bettdecken 155×220

Ob kuschelige Bettdecke in Übergröße von Bugatti oder Decke in Komfortgröße von Wenatex – wer sich für die extra großen Decken entscheidet, wird mit folgenden Vorteilen belohnt:

  • der Körper wird trotz Positionswechsel im Schlaf weiterhin komplett bedeckt
  • kleinere und schmalere Personen profitieren von mehr Wärme
  • Schlafkomfort wird erhöht
  • die Decken sind mit verschiedenen Füllungen erhältlich
  • auch für Allergiker geeignet

Gleichzeitig sollte man dennoch an folgende Nachteile denken:

  • Decken Bezug muss immer in Übergröße gekauft werden
  • ist die Decke mit Wolle oder Naturhaar gefüllt, ist sie besonders schwer

Mit einem Bettdecke 155×220 Test passende Bettwaren finden

Eine Dormia Decke von Aldi oder doch lieber die hochwertige Nomite Decke aus dem Fachgeschäft? Wer sich nicht täglich mit Bettwaren beschäftigt, tut sich beim Bettdeckenkauf wahrscheinlich relativ schwer. Wer die Kaufentscheidung später nicht bereuen möchte, der sollte sich daher mit einem Bettdecke 155×220 Test informieren. Bekannte Magazine wie etwa Stiftung Warentest oder Öko Test unterziehen die Decken in Übergröße verschiedenen Untersuchungen, um einen Testsieger zu ermitteln.

» Mehr Informationen

Hier werden nicht noch hochwertige Marken wie Greenfirst, Irisette, Thinsulate oder Bedenia berücksichtigt. Auch Produkte vom Discounter müssen sich dem Urteil der Fachjury stellen und sind im 155×220 Bettdecken Test zu finden. Hat man den jeweiligen Bettdecke 155×220 Test aufmerksam gelesen und möchte die ausgesuchten 155×220 Bettdecken günstig kaufen, hält das Internet zahlreiche Angebote bereit. Ein Preisvergleich hilft, einen passenden Online Shop zu finden. Dort lohnt sich übrigens ein Blick in den Sale Bereich. Vielleicht findet sich dort ein schicker Bezug für die neue Decke, der gerade reduziert worden ist.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen