Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Daunenbettdecken – Weiche Decken versprechen wohltuenden Schlaf

DaunenbettdeckenObwohl es heutzutage jede Menge Alternativen zur traditionellen Daunenbettdecke gibt, entscheiden sich die meisten Menschen immer noch für den beliebten Klassiker. Kein Wunder, wenn man an die Vorteile von Daunenbettdecken denkt. Eine Daunendecke verspricht optimale Wärme im Winter und ist zudem sehr leicht. Wichtig ist beim Kauf allerdings auf den Anteil der Daunen zu achten. Je höher dieser ausfällt, desto geringer fällt das Gewicht der Decke aus. Die meisten Daunendecken können das ganze Jahr über verwendet werden, lediglich im Sommer greifen einige Menschen auf eine leichtere Decke zurück. Damit erfüllen Daunenbettdecken die besten Voraussetzungen, um erholsamen Schlaf zu garantieren.

Daunenbettdecke Test 2019

Daunen machen Bettdecken federleicht

DaunenbettdeckenObwohl die Bezeichnung „Daunendecke“ vermuten lässt, dass die Füllung allein aus Daunen besteht, ist das in der Realität oftmals nicht der Fall. Daunen stammen in der Regel von jungen Gänsen und sind besonders weich. Sie besitzen kaum eigenes Gewicht, sodass eine reine Daunendecke sehr leicht ist. Weil Daunen – ob deutsche Daunen, Gänsedaunen aus Polen oder Kanada – nicht unbedingt günstig sind, werden sie häufig mit Federn gemischt. Verhältnisse von 80 Daunen 20 Federn oder gar 60 Daunen 40 Federn sind keine Seltenheit. Obwohl auch Federn nur wenige Gramm wiegen und sehr leicht sind, macht sich die Mischung durchaus bemerkbar. Gerade Kinder leiden bei solchen Mischverhältnissen von eingeschränkter Bewegungsfreiheit im Schlaf, weil die Bettdecke zu schwer ist. Deswegen lohnt es sich, vor einem Kauf auf den Anteil der Gänsedaunen zu achten. Zwar mag eine Bettdecke, deren Daunenanteil 100% beträgt, etwas mehr kosten, dennoch lohnt sich die Investition. Nach dem Schlafen genügt es, Decke und Kissen kurz aufzuschütteln und schon profitiert man wieder von weichen, kuscheligen Bettwaren.

» Mehr Informationen

Auf Herkunft der Daunen achten: Für viele Menschen ist die Füllung mit Gänsedaunen nicht mehr zeitgemäß. Wer auf das weiche Füllmaterial nicht verzichten möchte, aber dennoch kein schlechtes Gewissen beim Kauf haben will, der sollte sich zumindest für deutsche Daunen entscheiden. Hierzulande müssen verschiedene Richtlinien eingehalten werden, die eine artgerechte Tierhaltung gewährleisten. Selbst wenn Daunen aus Polen oder Russland deutlich günstiger sind, sollte man aufgrund seiner gesellschaftlichen Verantwortung gut über den Kauf nachdenken und sich zumindest umfassend über den Hersteller informieren.

Daunendecke richtig reinigen, pflegen und lagern

Weil eine Daunendecke immer eine kleine Investition bedeutet, soll das Produkt natürlich möglichst lange verwendet werden. Deswegen ist es wichtig, die Decke richtig zu waschen und zu pflegen. Nach dem Schlafen genügt es normalerweise, die Bettwaren kurz aufzuschütteln. Haben Decke und Kissen über Nacht Feuchtigkeit aufgenommen, geben sie diese automatisch wieder ab. Während der Bett- und Kissen Bezug unkompliziert in der eigenen Waschmaschine gewaschen werden kann, muss man die Daunendecke in einer professionellen Wäscherei reinigen lassen. „Wie wäscht man Daunen?“ ist eine Frage, die sich viele Menschen stellen. Zwar gibt es verschiedene Tipps zur DIY Reinigung zu Hause, doch oftmals resultieren daraus Klumpen in der Füllung. Die Folge: Man muss sich eine komplett neue Decke kaufen. Wem die professionelle Reinigung zu viel Aufwand bedeutet, der kann sich alternativ für eine Füllung aus Baumwolle entscheiden. Folgende Tabelle zeigt die Unterschiede der Füllmaterialien bezüglich der Wascheigenschaften:

» Mehr Informationen
Füllmaterial Hinweise zum Reinigen
Daunen Nur in einer professionellen Reinigung waschen lassen, tägliches Aufschütteln der Bettwaren macht die Daunen wieder weich und kuschelig
Baumwolle Bettwaren können in der eigenen Waschmaschine gewaschen und eventuell sogar getrocknet werden
Synthetisch hergestellte Fasern Waschen (bis zu 60 Grad) in der eigenen Waschmaschine möglich
Naturhaar Nur in einer professionellen Reinigung waschen lassen

Neben der richtigen Pflege spielt außerdem die geeignete Lagerung der Bettdecke eine wichtige Rolle für die Haltbarkeit. So ist es beispielsweise möglich, die Daunendecke zu vakuumieren. Beim Vakuumieren wird die Decke in eine Plastikfolie verpackt, der anschließend die Luft entzogen wird. Gerade wenn man im Sommer auf eine leichte Decke umsteigt, sollte man die Daunendecke vakuumieren, um das Einnisten von Milben zu vermeiden. Im Winter wird die Decke unkompliziert nach dem Lagern aus der Plastikverpackung geholt, kurz aufgeschüttelt und schon ist die Decke wieder einsatzbereit. Wer diese Hinweise zum Waschen und Lagern beachtet, profitiert von einer längeren Haltbarkeit.

Passende Größe finden und geeignete Daunenbettdecken kaufen

Damit man im Bett nicht friert, ist es wichtig, eine ausreichend große Decke zu kaufen. Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Größen scheinen mit einigen wenigen Zentimetern sehr gering zu sein, sie können jedoch einen bedeutenden Unterschied beim Wohlfühlen ausmachen. Obwohl die Größe von 135×200 oftmals als „Standard“ bezeichnet wird, bietet sie großen Menschen keine komplette Bedeckung in der Nacht. Auch Personen mit einer Körperbreite von über 50 cm sollten besser auf die Komfortgröße 155×220 umsteigen. Obwohl sich Decken der Größe 200×200 schon sehr gut für Doppelbetten eignen, versprechen die Größen 240×220 oder 220×240 noch mehr Wohlfühlkomfort. Wichtig ist, dass man sich nach dem Kauf die Größe der Decke notiert, um später einen passenden Bezug kaufen zu können.

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile von Daunendecken

Daunendecken sind beliebte Klassiker unter den Bettdecken. Der Grund dafür sind vor allem folgende Vorteile:

  • leichte Decke, vor allem wenn die Füllung aus 90% oder 100% Daunen besteht
  • hohe Wärmeklasse
  • in unterschiedlichen Größen erhältlich

Mit einer Daunendecke muss man allerdings ebenfalls folgende Nachteile in Kauf nehmen:

  • im Winter oft zu warm
  • Reinigung muss von Profis übernommen werden

Daunenbettdecken kaufen – was beachten? Daunenbettdecke Test macht Kaufentscheidung einfacher

Ist eine Dormia Bettdecke von Aldi die richtige Wahl oder sollte es besser ein Markenprodukt aus dem Bettenfachgeschäft sein? Ob dänisches Bettenlager, Ikea oder Aldi – die große Auswahl an Anbietern und Herstellern macht es Interessierten nicht unbedingt einfach, eine passende Bettdecke zu finden. Wer sich umfassend informieren möchte, sollte daher einen Daunenbettdecken Test lesen. In einem solchen professionellen Daunenbettdecke Test erfährt man dank Experten von Stiftung Warentest oder anderen Instituten, ob die jeweilige Daunendecke zu warm ist oder wie viel Gramm die Federn in der Füllung der Bettdecke wiegen. Marken, die in einem Bettdecke Daunen Test häufig vertreten sind, sind beispielsweise Canadian Dream, Hanskruchen oder Dormia. Auch Produkte von

» Mehr Informationen

werden regelmäßig in einem Daunenbettdecke Test überprüft und mit anderen Decken verglichen. Mit einem Bettdecke Daunen Test sind also selbst Laien in der Lage, Bettdecken richtig einzuschätzen, sodass die Kaufentscheidung einfacher fällt.

Während ein Bettdecke Daunen Test dabei hilft, die Qualität von Daunendecken zu bewerten, hilft ein Preisvergleich praktisch beim Sparen. Tolle Schnäppchen warten außerdem im Sale Bereich des jeweiligen Anbieters. Dort lassen sich Daunenbettdecken besonders günstig kaufen, ohne dass man irgendwo Abstriche zu erwarten hat. Die Daunendecken sind dort meist reduziert, weil Platz im Lager für neue Produkte geschaffen werden soll.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen