Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Einziehdecken – die Bettdecken mit Bezug

EinziehdeckenWenn Sie sich eine Bettdecke kaufen wollen, dann können Sie überlegen, ob Sie sich eine Bettdecke bestellen, die als Wolldecke verkauft wird oder ob Sie sich eine Einziehdecke kaufen. In einem Einziehdecken Test sehen Sie, dass es sich hierbei um Decken handelt, die mit einem Bezug ausgestattet sind. Wolldecken hingegen werden ohne Bezug ausgeliefert und können auch so genutzt werden. Welche Bettwäsche in welcher Jahreszeit die Richtige ist und wie Sie die Qualität der Bettwäsche erkennen, sehen Sie in einem Einziehdecken Test . In folgendem Ratgeber erhalten Sie einige Informationen zur Einziehdecke.

Einziehdecke Test 2019

Einziehdecke – was ist das?

EinziehdeckenDer Begriff der Einziehdecke ist nur wenigen Menschen ein Begriff, obwohl sie täglich mit einer Einziehdecke schlafen. Was heißt Einziehdecke eigentlich? Bei einer Einziehdecke handelt es sich schlicht und einfach um eine Decke, bei der Sie einen Bezug  benötigen, um diese effektiv nutzen zu können. Eine normale Bettdecke, welche Sie mit Biberbettwäsche oder anderer Bettwäsche beziehen, wird daher als Einziehdecke  bezeichnet. Dieser Begriff ist allerdings nur wenig bekannt, da die meisten Bettengeschäfte und Händler die Einziehdecke meist als normale Bettdecke bezeichnen.

» Mehr Informationen

Da die Einziehdecke eine normale Bettdecke ist, gibt es hier auch eine riesige Vielfalt an Füllungen oder anderen Formen und Farben. So kann eine Einziehdecke für Kinder sein, für das Baby oder auch für Erwachsene. Es gibt Einziehdecken für den Sommer, für den Winter oder auch für den Übergang. Auch Allergiker können auf spezielle Decken zurückgreifen, die ohne Federn oder Daunen ausgeliefert werden. Wie warm die einzelnen Modelle sind und welche Eigenschaften die verschiedenen Einziehdecken haben, entnehmen Sie einem separaten Einziehdecken Test mitsamt der Erfahrung anderer Käufer.

Auf die Wärme kommt es an

Egal ob Sie eine Einziehdecke für Kinder, für das Baby, mit Daunen, mit Schurwolle oder aus Baumwolle kaufen – in allen Fällen wird auf dem Etikett der Bettdecke eine Auskunft darüber gegeben, wie warm eine Bettdecke wirklich ist. Die Auskunft darüber wird in der Branche als Wärmegrad oder Wärmeklasse ausgeschildert. Wenn Sie also eine Einziehdecke von Träumeland, Kauffmann oder einem anderen Hersteller bestellen, dann finden Sie auf dem Etikett folgende Wärmegrade.

» Mehr Informationen
Wärmegrad Definition
Wärmegrad 1 Für den Sommer gedacht
Wärmegrad 2 Zum Übergang in leicht beheizten Räumen gedacht
Wärmegrad 3 Als Ganzjahresdecke geeignet
Wärmegrad 4 Für den Winter konzipiert

Welche Kategorie Sie beim Kauf einer Einziehdecke wählen, hängt letztlich von Ihren Wünschen ab. Wer stets aktuelle Bettdecken haben möchte, kann die Füllung und somit den Wärmegrad je nach Jahreszeit bestimmen. Wer das ganze Jahr über die richtige Bettdecke haben will, kann sich eine Ganzjahresdecke günstig kaufen und die Wärme mit dem Bezug vom Kopfkissen und der Bettdecke regeln. Gerade wenn Sie im Winter frieren, kann eine Biberbettwäsche als Zusatz sehr hilfreich sein!

Welche Füllung ist entscheidend?

Bei einer Einziehdecke erhalten Sie eine Bettdecke, bei der in der Regel eine Füllung vorgesehen ist. Die Bettdecke aus reiner Baumwolle wird meist als Zusatz genutzt. Die Einziehdecke setzt allerdings auf eine passende Füllung, damit Sie richtig gewärmt werden. Unterschieden wird dabei zwischen drei Arten von Füllungen. So gibt es Einziehdecken mit Daunen, Einziehdecken mit Naturhaarfüllung und Decken, die mit Kunstfasern versehen sind. Wo liegen hier aber die Unterschiede?

» Mehr Informationen

Wenn Sie sich für eine Bettdecke mit Daunen entscheiden, dann erhalten Sie grundsätzlich eine Bettdecke, die ein hohes Volumen aufweist. Wenn Sie einmal die Höhe einer Daunen Decke mit der Höhe einer Naturhaar Decke vergleichen, werden Sie den Unterschied schnell bemerken. Daunen Bettdecken zeichnen sich dadurch aus, dass die Daunen besonders leicht sind, gleichzeitig aber eine enorm hohe Wärmewirkung besitzen. Zudem können Daunen die eigene Körperwärme aufnehmen und an die Umwelt abgeben. So wird verhindert, dass Sie unter der Bettdecke schwitzen. Im Sommer sollten Sie eher zu dünnen Daunendecken greifen, während im Winter die Einziehdecken ideal sind, die besonders viel Füllung besitzen. Nachteilig ist bei solch eine Einziehdecke allerdings, dass Sie die Daunendecke nur schwer waschen können. Es können sich also Milben einfacher absetzen. Die Reinigung der Bettdecke muss von einem Fachmann durchgeführt werden.

Alternativ zur Einziehdecke mit Daunen eignet sich auch eine Naturhaar Bettdecke. Diese besteht beispielsweise aus Schurwolle und zeichnet sich dadurch aus, dass sie ein höheres Eigengewicht aufweist. Das mag für die eine oder andere Person als Nachteil erscheinen, doch können einige Menschen nachweislich besser schlafen, wenn die Bettdecke schwerer auf dem Körper liegt. Welches Naturhaar Sie nehmen, hängt von Ihren Wünschen ab. Sie können Schurwolle, Baumwolle, Merinowolle, Alpakawolle oder andere Wolle einsetzen. Jedes Material hat unterschiedliche Vor- und Nachteile. Welche das sind, sehen Sie in einem separaten Einziehdecken Test .

Zuletzt gibt es dann noch die Einziehdecken mit einer Synthetik Füllung. Dabei handelt es sich um ein Modell, welches generell durch den Vorteil überzeugt, dass sich Milben hier nur schwer absetzen können. Dadurch ist die Synthetik Einziehdecke ideal für Personen, die als Allergiker gelten. Zudem lassen sich Synthetik Einziehdecken oft sehr einfach waschen. Die Qualität dieser Einziehdecke hängt dabei oft von der Beschaffenheit der Fasern ab. Diese sollten nicht so leicht brechen, damit Sie nicht schon nach wenigen Jahren eine neue Einziehdecke kaufen müssen.

Welche Größen und Hersteller gibt es?

Bei den Herstellern gibt es zig Anbieter, die Ihnen eine Bettdecke als Einziehdecke anbieten. So sind nicht nur Träumeland, Kauffmann oder Alvi ein Begriff, sondern auch Irisette, Lammflor, Duo oder Outlast. Während Lammflorm, Duo und Outlast eher auf Naturhaar Einziehdecken setzen, greift Irisette beispielsweise zu Daunendecken. Alvi ist bekannt für Sommer Decken, die auch für das Baby oder das Kind gedacht sind.

» Mehr Informationen

Bei den Größen der Bettdecken können Sie sich an folgender Übersicht orientieren:

  • 200×220 cm
  • 200×200 cm
  • 155×220 cm
  • 155×200 cm
  • 135×200 cm
  • 100×135 cm

Vor- und Nachteile einer Einziehdecke

  • täglicher Begleiter in der Nacht
  • sehr große Auswahl an verschiedenen Füllungen
  • auch in Übergrößen erhältlich
  • nur mit einem Bezug einzusetzen

Wie finden Sie die passende Einziehdecke für den Winter oder den Sommer?

In einem Einziehdecken Test sehen Sie, dass Sie im ersten Schritt auf die Wärmegrade und die Füllungen achten sollten. Gerade als Allergiker sind nicht alle Füllungen ideal, weswegen Sie hier im Vorfeld einen Einziehdecken Vergleich in Betracht ziehen sollten. Auch ist es wichtig, dass die Qualität und der Preis stimmen. Und zuletzt muss die Einziehdecke von der Größe auch zu Ihnen und zu Ihren Matratzen im Bett passen. Stimmen alle diese Punkte, haben Sie die beste Einziehdecke für sich gefunden.

» Mehr Informationen

Tipp: Schauen Sie in einem Preisvergleich, wie Sie die Bettdecke als Einziehdecke günstig kaufen. Oft gibt es eine Bettdecke auch reduziert in einem Sale im Online Shop!

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (68 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen