Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Matratzen – die Grundlage für einen guten Schlaf

MatratzenWer sich eine Bettdecke günstig kaufen möchte, der sollte auch darauf achten, dass er die passende Matratze besitzt. Eine Matratze kann dabei in verschiedenen Härtegraden ausgeliefert werden, die an den Rücken einer Person angepasst sein sollten. Auch gibt es verschiedene Kerne bei einer Matratze. So unterscheidet sich eine Kaltschaummatratze im Schlaf von einer Federnkernmatratze. Wie Matratzen entsorgen? Wie Matratzen reinigen? Wie Matratzenbezug waschen? All diese Fragen können Sie in einem separaten Matratzen Test nachlesen. Auch sehen Sie hier, was ein Matratzenstich ist und wie dieser Matratzenstich die Nähte einer Matratze unsichtbar verschließt.

Matratze Test 2019

Matratzen – was Sie darüber wissen sollten

MatratzenGreifen Sie im Online Shop, bei Matratzen Concord oder bei anderen Anbietern zu einer Matratze, dann erhalten Sie hier eine Unterlage für den perfekten Schlaf. Dabei soll die Matratze – egal in welchen Größen – das eigene Gewicht halten und den Rücken stützen. Hohe Boxspring Betten sind dabei besonders beliebt, da diese den Körper ideal stützen können. Aber auch das klassische Lattenrost ist für eine Matratze noch immer nicht abgeschrieben und wird gerade beim Kinderbett gerne eingesetzt. Gerade beim Kinderbett sollten Sie auf eine hohe Qualität achten.

» Mehr Informationen

Was ist eine Matratze aber letztlich? Generell ist eine Matratze ein Produkt, auf dem Sie die ganze Nacht im Schlaf verbringen. Matratzen werden mit einem Bezug oder einer Auflage versehen, damit der Körper der Matratze vor Dreck und Schweiß geschützt werden kann. Dabei hat der Matratzenbezug eine ähnliche Aufgabe, wie die Bettwäsche bei der klassischen Einziehbettdecke.

Der Härtegrad ist entscheidend

Ikea Matratzen, Matratzen von Matratzen Concord oder Modelle aus dem Online Shop werden allesamt mit einer besonderen Beschreibung deklariert – der Beschreibung vom Härtegrad. Der Härtegrad gibt an, wie hart eine Matratze ist. Je härter die Matratze ist, desto höher ist auch der Härtegrad. Während bei einem Boxspring Bett der Härtegrad meist direkt am gesamten Bett betitelt wird, wird der Grad ansonsten auf dem Etikett der Matratze zu finden sein. Beim Härtegrad ist es wichtig, dass Sie den Rücken nicht krümmen oder zu stark überbeugen. Das bedeutet, dass die Wirbelsäule beim Schlaf auf der Seite exakt gerade liegen muss. Solch einen Test können Sie mit einer weiteren Person selbst durchführen oder beim Fachmann vor Ort bewerten lassen.

» Mehr Informationen

Tipp! Solange eine Handfläche zwischen Sie und die Matratze passt, ist der Härtegrad genau richtig! Sie können aber bei Matratzen Union einen Test machen oder ein dänisches Bettenlager für einen Fachmann aufsuchen.

Beim Härtegrad selbst kommt es dann aber auch auf das eigene Gewicht vom Körper an. Eingeteilt ist der Härtegrad in vier Kategorien. Der Härtegrad 1 ist oft bei einem Kinderbett zu finden. Er ist bis zu einem Körpergewicht von 60 Kilogramm gedacht und wird daher nur selten für Erwachsene angeboten. Wer noch einen Härtegrad von 1 hat und dennoch etwas härter liegen möchte, kann einen Topper oder eine Auflage nutzen. Solch ein Topper hat den Vorteil, dass der Rücken stärker unterstützt wird und somit kann der Härtegrad mitsamt Auflage etwas angepasst werden.

Wer ein Körpergewicht zwischen 60 und 80 Kilogramm aufweist, kann eine Matratze mit Härtegrad 2 wählen. Härtegrad 2 Matratzen und Härtegrad 3 Matratzen gehören laut einem Matratzen Test zu den meistverkauften Modellen auf dem Markt. Während Härtegrad 3 für Personen bis 100 Kilogramm gedacht ist, sind Matratzen mit Härtegrad 4 für alle Personen über 100 Kilogramm Körpergewicht entwickelt worden.

Härtegrad 1 Härtegrad 2 Härtegrad 3 Härtegrad 4
Bis 60 Kilogramm Bis 80 Kilogramm Zwischen 80 und 100 Kilogramm Ab 100 Kilogramm Körpergewicht

Matratzenwechsel wie oft?

Wenn Sie sich eine Taschenfederkernmatratze oder eine Kaltschaummatratze kaufen, achten viele Menschen in erster Linie auf den Härtegrad. Das ist auch ein wichtiges Indiz, doch sollten Sie auch darauf achten, wie haltbar Ihre Matratze wirklich ist. Die Matratze kann einerseits mit der Zeit verschmutzen. Hausstaubmilben, Hautschuppen und Schweiß setzen sich in der Matratze ab. Dies kann vorgebeugt werden, wenn Sie einen passenden Bezug kaufen und den Bezug waschen. Sollten Sie den Bezug waschen, sollten hohe Temperaturen genutzt werden, damit Hausstaubmilben keine Chance haben. Somit schützen Sie die Matratze von der oberen Seite. Wenn Sie Ikea Matratzen oder andere Matratzen aber auch von unten schützen möchten, sollten Sie Matratzenschoner verwenden. Matratzenschoner sind meist aus Baumwolle oder Filz und werden auf einen Lattenrost gelegt. Somit stellen Sie sicher, dass die Matratze beim verschieben keinen Schaden nimmt. Auch diese Auflage können Sie reinigen. Beim Reinigen sollten Sie auf die Angaben vom Etikett achten.

» Mehr Informationen

Doch nicht immer reicht das Reinigen der Matratzenschoner und Bezüge aus. Mit der Zeit verliert die Matratze an Halt und Kraft, weswegen das Entsorgen die letzte Möglichkeit ist. Wie können Sie aber schon im Vorfeld erkennen, wie haltbar eine Matratze gefertigt wurde? In diesem Fall kann die Angabe vom Raumgewicht helfen. Die Raumgewichtsangabe wird bei einer Matratze stets dazu gegeben. Diese gibt an, wie der Festigkeitsgrad gestaltet ist. Je höher der Festigkeitsgrad, desto länger können Sie die Matratze voraussichtlich auch nutzen. Mit einem Raumgewicht von RG25 haben Sie eine sehr leichte Matratze, die schon nach wenigen Monaten durchgelegen sein kann. Greifen Sie hingegen zu einer RG75 Matratze, haben Sie eine sehr hochwertige Matratze gekauft, die zwar im Preisvergleich höhere Preise erzielt, im Matratzen Test aber die längste Laufzeit hat.

Die Größen und Hersteller bei einer Matratze

Die Matratze kann vielseitig gestaltet sein. Es gibt Matratzen vom Hersteller Eve, die 80×200 cm aufweisen. Doch gibt es auch Modelle von Eve, Emma oder anderen Herstellern, die mit 200×200 cm überzeugen. Emma und Eve sind dabei nur Beispiele, gehören laut einiger Testberichte aber durchaus in die Kategorie der Testsieger. Sollten Sie sich eine Matratze kaufen wollen, schauen Sie sich diese Hersteller ruhig einmal an. Bei den Größen können Sie selbst entscheiden, wie die Matratzen gestaltet sind. Die Breite und Länge wird meist angegeben. Ob Sie dann eine hohe oder weniger hohe Matratze bestellen wollen, liegt an Ihnen.

» Mehr Informationen
  • 90×200
  • 120×200
  • 180×200
  • 160×200
  • 140×200
  • 100×200
  • 90×190
  • 200×200
  • 80×200

Vor- und Nachteile einer Matratze

  • unverzichtbares Utensil für einen ruhigen Schlaf
  • definiert durch Härtegrade, Kerne und Raumgewichte
  • schon im Kinderbett ein Muss
  • oftmals im Set mit dem Bett erhältlich
  • Matratze muss genau auf die eigenen Bedürfnisse (Rücken) angepasst sein, sonst kann die Schlafqualität darunter leiden

Matratzen kaufen – was ist wichtig?

Der Kauf einer Matratze sollte nicht zwischen Tür und Angel erledigt werden. Beim Kauf einer Matratze spielen viele Faktoren eine Rolle, die nicht pauschal im Vorfeld benannt werden können. Ist die Matratze für den eigenen Rücken geeignet? Sollte es eine weiche oder Harte Matratze sein? All diese Fragen und noch viel mehr Fragen tauchen bei einem Kauf auf. Schauen Sie sich daher einen Matratzen Test genau an. Schauen Sie auch auf das Zubehör, welches Sie für eine Matratze benötigen. Haben Sie dann all diese Erfahrungen gemacht, können Sie eine Matratze günstig kaufen. Dafür müssen Sie nur einen Preisvergleich machen und die Angebote der Hersteller untersuchen.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (70 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen