Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Matratzenreiniger – das Schlafen gesünder und hygienischer gestalten

Matratzenreiniger Auf Matratzen verbringt der erwachsene Mensch mehr als ein Drittel seiner Zeit – bei Kindern und vor allem Kleinkindern liegt dies sogar bei der Hälfte des Tages, da diese noch etwas mehr Schlaf benötigen. Aus diesem Grund sollte nicht nur das Bett und die Bettwäsche selbst, sondern vor allem die Matratze besonders hygienisch sein und nicht nur viel Komfort ermöglichen, sondern auch die Gesundheit des Anwenders unterstützen. Das ist aber meistens nicht der Fall, da Schmutz und auch Milben Matratzen schnell befallen können und den Schlaf nicht selten sogar gesundheitsgefährdend machen. Welche Verschmutzungen warum auf und in einer Matratze stecken können und wie Sie diese am besten loswerden, erfahren Sie daher nachfolgend.

Matratzenreiniger Test 2019

Was Sie über Verschmutzungen der Matratze wissen müssen

Matratzenreiniger Es gibt einige Arten von Verschmutzungen, die eine Matratze mit der Zeit aufnehmen und beherbergen kann – diese gefährden die Gesundheit und begünstigen sogar Allergien, was gerade bei Kleinkindern häufig der Fall ist und weshalb eine Matratze regelmäßig hygienisch gereinigt werden sollte.

» Mehr Informationen
  • Milben – Hausstaubmilben zählen zu den Bewohnern nahezu jeder Matratze, da diese mit Temperaturen von bis zu 28 Grad ein perfektes Biotop für diese darstellen. Milben ernähren sich von abgestorbenen Hautschuppen und produzieren Milbenkot, der Allergien auslösen kann und zu Symptomen wie Juckreiz oder gar Augenrötungen führt. Auch Bakterien und Viren als Mikroorganismen können sich zusammen mit den Milben in der Matratze ansiedeln, sodass sie immer wieder Krankheiten verursachen.
  • Pilzsporen – auch Pilzsporen können sich in oder auf der Matratze einfach verbreiten, da eine hohe Luftfeuchtigkeit um diese wirkt und Temperaturen ideal sind. Neben weiteren Krankheiten verursachen die Pilzsporen vor allem Hautprobleme, die sich als sehr hartnäckig erweisen. Gerade Schimmel kommt in dieser Kategorie häufig vor, welcher Allergien auslösen und die Gesundheit nachhaltig gefährden kann.
  • Hautschuppen und Schweiß – jeder Mensch verliert täglich Hautschuppen, von denen ein Großteil über Nacht auf die Matratze gelangt. Auch Schweiß landet so jede Nacht in einer großen Menge auf der Matratze, sodass schnell unangenehme Gerüche entstehen.
  • Staubpartikel – Hausstaub und organische Partikel stecken besonders häufig in Matratzen und bilden den idealen Nährboden für Milben und Bakterien. Zudem reizt der die Schleimhäute und kann Allergien verursachen, die sich wiederum mit gesundheitlichen Problemen bemerkbar machen.

Damit Sie Krankheiten, Allergien und Hautprobleme, aber auch einen schlechten Schlaf durch diese besser vermeiden können, sollte eine jede Matratze mindestens einmal im Jahr oder halben Jahr gründlich gereinigt werden. Während gegen Flecken oft nur ein Reiniger Spray oder Schaum und das umständliche Schrubben hilft, erweist sich so mancher Sauger als hilfreiches Gerät, um Staub, Hautschuppen und mehr zumindest von der Matratzenoberfläche zu entfernen. Ansonsten hilft auch das regelmäßige Stoßlüften im Schlafraum, Milben und Bakterien zu minimieren – wer diese gänzlich vermeiden möchte, sollte aber in regelmäßigen Abständen die Matratze wechseln.

Welche Produkte zur Matratzenreinigung gibt es?

Mit was Matratze reinigen? Das fragt sich so ziemlich jeder einmal, der starke Verschmutzungen seiner Matratze vermeiden und für eine bessere Hygiene im Schlafbereich sorgen möchte. Dabei kommt es bei der Wahl des Produktes ganz darauf an, welche Verschmutzungen angegriffen werden sollen. Möchte man beispielsweise Flecken entfernen, ist ein Textil Spray oder Schaum dafür bestens geeignet. Ein Beispiel für Produkte dieser Art ist das Vanish Gold Multi Textil Spray, das mit einem praktischen Sprühkopf daherkommt und direkt auf den Fleck gegeben werden kann. Die leicht schaumige Konsistenz sollte anschließend auf der Fläche einwirken dürfen und kann mit einem Schwamm oder Mikrofasertuch eingerieben werden, um Verfärbungen und hartnäckigen Schmutz zu lösen.

» Mehr Informationen

Tipp: Nach der Nutzung des Vanish Mittels ist es Zeit, den Reiniger für Matratzen ausreichend trocknen zu lassen – was man am besten bei geöffnetem Fenster vornimmt, um die Wirkstoffe des Reinigers nicht einatmen zu müssen.

Allerdings gibt es auch Sauger zu kaufen, die speziell auf Matratzen abgestimmt wurden. Staubsauger wie beispielsweise Modelle von Dyson oder Hoover kommen mit einem passenden Aufsatz und hoher Saugkraft daher, um bis in tiefere Schichten der Matratze einzudringen und aus diesem Staub und mehr herauszusaugen. Vor allem aber entfernen sie Staub und Hautschuppen von der Oberfläche der Matratze fürs Bett, sodass von vorne herein die Vermehrung von Milben und Bakterien so gut wie möglich vermieden werden kann. Je nach Gerät kann ein Matratzenreiniger dieser Art den Erfahrungen nach allerdings etwas teurer ausfallen, sodass man beim Matratzenreiniger Kaufen mit etwas höheren Kosten rechnen sollte.

Matratzenreiniger Art Fleckenreiniger als Spray oder Schaum Matratzenstaubsauger
Vor- und Nachteile
  • entfernen Verfärbungen und Flecken (beispielsweise Urin, Wasser oder Schweißflecken)
  • lassen sich einfach anwenden, wie so mancher Matratzenreiniger Test zeigt
  • Staub oder Hausstaubmilben werden nicht entfernt
  • nur oberflächliche Matratzenreinigung möglich
  • dringen auch in tiefere Schichten der Matratze vor
  • entfernen Staub, Hautschuppen und Milben
  • Bakterien werden nicht abgetötet, aber vermieden
  • kein Entfernen von Flecken möglich

Da beide Varianten der Matratzenreinigung ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile bieten, ist es so manchem Matratzenreiniger Test nach am sinnvollsten, die Reiniger in Kombination einzusetzen, sodass oberflächlich, aber auch in tieferen Schichten vorgegangen werden kann.

Dampfreiniger für die Matratze

Eine weitere Art und Weise, die Matratzenreinigung vorzunehmen, ist mit Hilfe eines Dampfreinigers, der speziell zu diesem Zweck entwickelt wurde. Dieser arbeitet mit heißem Wasserdampf, der auf die Matratzenoberfläche gestoßen wird und so in tiefere Schichten der Matratze eindringt. Da es sich um heißen Wasserdampf handelt, entfernt dieser nicht nur Flecken gut, sondern tötet auch Bakterien und Milben besser ab, als es ein herkömmlicher Staubsauger kann oder das Lüften bewirken könnte. Mit einem Dampfreiniger lassen sich Matratzen waschen, ohne dass diese in eine Waschmaschine passen müssen. Auf die Frage „Wie Matratze reinigen?“ lässt sich daher antworten, dass man am besten eine Kombination aus allen drei genannten Geräten benutzen sollte, um die Hygiene so gut wie möglich zu wahren – eine Variante allein reicht dafür allerdings nicht ausreichend aus.

» Mehr Informationen

Die Hersteller für Produkte zum Matratze Reinigen

Ob ein Staubsauger Gerät für Matratzen, der Fleckenentferner oder Dampfreiniger – die Produktauswahl zum Bekämpfen der Milben, Bakterien und des Staubes ist nicht nur besonders vielseitig, sondern besteht auch aus einer Reihe verschiedener Marken. Dazu zählen beispielsweise die Hersteller:

» Mehr Informationen
  • Vanish
  • Hoover
  • Fackelmann (bietet Scheuerbürsten für Matratzen an)
  • Dirt Devil
  • Dyson
  • Newgen Medicals (bietet Magic UV Desinfektionsstäbe an, die Keime mit UV-Strahlen abtöten)

Ob Sie Ihren Reiniger für Matratzen nun bei Anbietern wie dm oder Rossmann erwerben und dabei auf Testsieger setzen, die Sie durch Testberichte entdeckt haben oder das Matratze Reinigen gar mit anderen Methoden vornehmen – den meisten Nutzern stellt sich die Frage, wie oft Matratze reinigen vorgenommen werden muss. Schaut man sich einen Matratzenreiniger Test und Erfahrungen anderer Anwender an, sollte das Matratze Reinigen mindestens einmal alle zwölf Monate besonders gründlich erfolgen. Der Matratzenreiniger Test zeigt aber auch, dass man das Matratze Reinigen unbedingt öfter vornehmen sollte, wenn beispielsweise besondere Umstände auftreten, die Verschmutzungen besonders hoch sind oder man eine sehr alte Matratze nutzt. Wie oft Sie die Matratze reinigen mögen – sicher ist, dass Sie nach dem Preisvergleich im Online Shop schon viele Produkte für die Aufgabe günstig kaufen können und daher keinen Fachmann benötigen, dessen Beauftragung oft ganze Ersparnisse verschlucken würde.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen