Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Wie lassen sich Qualitätsunterschiede bei Bettdecken finden?

aqua-textil BettdeckeDie eine perfekte Bettdecke existiert im Hinblick auf die Qualität nicht. Zwar gibt es durchaus Bettdecken, die sich durch bestimmte Materialzusammensetzungen positiv hervortun, doch alles in allem ist die Wahl einer geeigneten Decke stets abhängig von Ihren Ansprüchen. So mag es durchaus solche Modelle geben, die qualitativ hochwertig sind, aber dennoch für Sie nicht die richtige Wahl darstellen. Aufgrund der vielen einzelnen Aspekte geben wir Ihnen im Folgenden einige Hinweise, mit Hilfe derer Sie die wichtigen Qualitätsunterschiede bei Decken für sich persönlich ausmachen.

Mitunter eine Frage der Füllung

Wie lassen sich Qualitätsunterschiede bei Bettdecken finden?Bei der Qualität von Bettdecken spielt die Füllung eine entscheidende Rolle. Denn hier definiert sich, wie häufig beim Schlaf schwitzende Menschen unter der Bettdecke klarkommen, wie sehr die jeweilige Bettdecke wärmt und wie schwer sie wiegt. Allesamt haben die Füllungen ihre Vor- und Nachteile, weswegen sich ein unvoreingenommener Blick lohnt. Lesen Sie sich die folgende Vorstellung durch und Sie werden in der Lage sein, die Qualität nach Ihren eigenen Maßstäben optimal zu beurteilen.

» Mehr Informationen

Die Unterschiede zwischen Federn & Daunen

Federn & Daunen sind nicht gleich Federn und Daunen. So gibt es reichlich Produkte, die zum größten Teil aus nichteuropäischer Produktion sind und eine Mischung aus Neu- und Gebrauchtfüllung in der Bettdecke enthalten. Seien Sie deswegen bei allzu günstigen Angeboten auf der Hut. Aber auch bei europäisch produzierten Produkten gibt es deutliche Qualitätsunterschiede, die aus der Art der Daunen resultieren: Entendaunen beispielsweise besitzen ein geringeres Füllvolumen & wärmen weniger. Gänsedaunen wiederum sind größer als Entendaunen & wärmen effektiv, was sie allerdings teurer macht.

» Mehr Informationen

Achten Sie bei Ihrer Auswahl stets darauf, dass Neuware auf dem Etikett der Bettdecke geschrieben steht. Sollte dort nämlich aufgearbeitete Ware stehen, dann wurden gebrauchte Federn und Daunen als Füllung für eine neue Bettdecke verwendet. Diese haben bereits reichlich Nutzungszeit vorzuweisen und gehen schneller kaputt als absolute Neuware.

Zudem ist die Frage präsent, ob es Daunen oder Federn sein sollen. Beides ist beliebtes Füllmaterial, wobei Daunen in Sachen Anschmiegsamkeit und allgemeiner Komfort die beste Anlaufstelle sind. Allerdings haben sie den Nachteil des hohen Kaufpreises.

Tipp: Deswegen gibt es die Möglichkeit, mit Halbdaunen einen Kompromiss zu finden. Diese enthalten jeweils zur Hälfte Federn und Daunen.

Synthetik als Verkaufskracher

Nummer Zwei unter den Füllungen, denen wir uns widmen, ist Synthetik. Hierbei handelt es sich um Kunstfasern, die den Vorteil einer vereinfachten Pflege haben. Zwar können Synthetik-Füllungen in Puncto Komfort nicht mithalten, doch dafür sind sie einerseits bereits in kleinen Waschmaschinen problemlos zu reinigen und andererseits können sie nass werden, ohne sofort zu verklumpen. Durch die zudem geringen Preise kommt es dazu, dass Synthetik-Decken die am meisten gekauften Bettdecken sind. Sollten Sie also auf günstige und pflegeleichte Bettdecken aus sein, dann kommen Ihnen die Qualitäten der Synthetik-Decke entgegen.

» Mehr Informationen

Restliche Naturmaterialien: Was überzeugt und was nicht?

Mit Kaschmir, Baumwolle und Seide gibt es u.a. drei weitere Optionen für die Füllung der Bettdecke. Es handelt sich hierbei wie bei Daunen und Federn um Naturmaterialien, die jedoch im Vergleich zu Daunen und Federn ihre ganz eigenen Merkmale haben:

» Mehr Informationen

Vor- und Nachteile von Kaschmir

  • reguliert Feuchtigkeit
  • wärmt gut
  • hat ein hohes Gewicht

Vor- und Nachteile von Baumwolle

  • reguliert die Feuchtigkeit gut
  • wärmt nur bedingt

Vor- und Nachteile von Seide

  • Feuchtigkeitsregulation gut
  • Wärmefunktion als Schwäche

Sie können somit durch Naturmaterialien wie Kaschmir, Seide und Baumwolle als Füllung den Daunen und Federn sehr gut in einigen Effekten nachkommen. Doch im Großen und Ganzen werden – abgesehen vom Preis – die Daunen und Federn unter diversen Aspekten die beste Füllung sein.

Die Steppung: Einfluss auf die Wärmewirkung

Bei der Steppung handelt es sich insbesondere dann um einen wichtigen Aspekt, wenn Sie eine Bettdecke speziell für eine Jahreszeit kaufen möchten. Die beiden maßgeblichen Unterschiede, die es zu beachten gilt, sind hierbei:

» Mehr Informationen
Kriterium Hinweise
Innenliegende Stege Diese Steppung erkennen Sie an der hohen Füllung. Damit ein hohes Volumen ermöglicht ist und keine Kältezonen entstehen, dienen innenliegende Stege bei Winterdecken als Methode.
Stoff auf Stoff Hier sprechen wir von einer klassischen Steppung von Sommerdecken, bei der durch Stoff-auf-Stoff-Absteppen Kältezonen entstehen, die überschüssige Wärme entweichen lassen.
Karosteppung & weitere Diese kommt bei Bettdecken mit loser Füllung wie Daunen und Federn zum Einsatz. Durch diese Methodik ist sichergestellt, dass sich die Füllung optimal verteilt.

Was qualitativ das beste ist, müssen Sie persönlich anhand Ihrer Ziele beurteilen. Möchten Sie eine Decke für den Winter, dann sind die innenliegenden Stege die beste Variante, im Sommer allerdings Stoff auf Stoff.

Neben diesen Bettdecken gibt es noch solche, die für sämtliche vier Jahreszeiten konzipiert sind. Hier gibt es zwei oder mehrere einzelne Decken, die sich miteinander verknüpfen oder aber voneinander lösen lassen, um den verschiedenen Jahreszeiten angepasst zu werden.

Zu guter Letzt die Größe bloß nicht zu knapp kalkulieren

Eine qualitativ gute Decke erkennen Sie des weiteren daran, dass Sie länger ist als Sie es sind. Insbesondere im Falle von großen Menschen kann es schnell passieren, dass die Größe zu knapp kalkuliert wird. Eine passende Decke zeichnet sich jedoch dadurch aus, dass sie eine Überlänge von mindestens 20 Zentimetern hat. Diese dient dazu, dass Sie sich einmummeln können und somit sämtliche Körperteile im Winter vor Kälteeinflüssen geschützt sind.

» Mehr Informationen

Fazit: Langfristig denken!

Die einzelnen Punkte zeigen, dass es zwischen Bettdecken eine enorme Menge an Qualitätsunterschieden gibt. Wenn Sie die optimale Entscheidung treffen möchten, empfehlen wir Ihnen, in jedem Fall langfristig zu denken, da eine Bettdecke eine Investition für mehrere Jahre ist und Sie einen erheblichen Anteil der Stunden eines Tages in der Bettdecke verbringen. Investieren Sie deswegen wohl überlegt und langfristig in Ihren Komfort.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen