Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Seiden Bettdecken – die edlen Bettdecken auf dem Markt

SeidenbettdeckenDer Begriff der Seide ist bei vielen Menschen mit Luxus und Wohlstand verbunden. Seide gilt als besonders edles und sanftes Gut, weswegen es oft dann auch mit einem hohen Preis verbunden wird. Allerdings hat Seide entscheidende Eigenschaften, sodass die Seide auch in Bettdecken oder Bettwäsche verwendet wird. So finden Sie im Online Shop nicht nur die Seidendecke, sondern auch Seidenbettwäsche. Wie gut die Füllung aus Seide ist und ob eine Seidenbettdecke Unterschiede in der Qualität aufweist, sehen Sie in einem Bettdecke aus Seide Test . Folglich können Sie aber einige Eckpunkte sehen, die bei einer Seidenbettdecke zu beachten sind.

Seiden Bettdecke Test 2019

Was ist eine Seidenbettdecke?

SeidenbettdeckenBei einer Seidenbettdecke handelt es sich um eine Bettdecke, die mit Seide gefüllt ist, um Ihnen in der Nacht die nötige Wärme oder Kühle zu vermitteln. Dabei ist eine Seidenbettdecke oftmals als Steppbett zu kaufen, wobei es hier große Unterschiede in der Qualität geben kann. Die Seidenbettdecke wird in einem Bettdecke aus Seide Test in der Kategorie der Naturfaser Bettdecken aufgeführt. Alternativ dazu gibt es auch noch Bettdecken mit Daunen, Federn oder Kunstfasern. Da Seide allerdings ein Naturprodukt ist, wird es auch im Bereich der Naturfaser gehandelt. Schurwolle oder Baumwolle gehören ebenfalls in diese Kategorie, wobei Baumwolle von Baumwollpflanzen stammt und Schurwolle als Schafwolle gilt.

» Mehr Informationen

Welche Arten von Seide gibt es?

Sollten Sie sich einen Bettdecke aus Seide Test anschauen, dann werden Sie zwei große Begriffe bei der Seide finden. So gibt es die Maulbeerseide und die Tussah Seide. Beide Materialien gelten als hochwertige Seide, unterscheiden sich aber in der Herstellung und in der Qualität.

» Mehr Informationen

So gilt die Maulbeerseide als echte Seide. Die Maulbeerseide wird auch als Zuchtseide bezeichnet, denn sie wird speziell in gesonderten Farmen gezüchtet und verarbeitet. Die Maulbeerseide wird aus dem Kokon eines Seidenspinners gewonnen. Dabei werden die Kokons in heißem Wasser abgekocht und der lange Faden abgewickelt. Wichtig ist, dass der Faden meist in einem Stück aus dem Kokon gezogen werden kann, sodass eine besonders makellose Struktur vorhanden ist. Diese makellose Struktur führt dazu, dass die Seide besonders weich und glatt ist. Wenn Sie also eine qualitativ hochwertige Seidenbettdecke kaufen wollen, dann sollten Sie sich im Seidenbettdecke Test die Modelle mit Maulbeerseide anschauen. Generell  kann auch gesagt werden, dass die meisten Seidenprodukte aus dem chinesischen Seidenspinner gewonnen werden.

Auf der anderen Seite stehen die unechten Seiden, die allerdings nur umgangssprachlich so genannt werden. Bei der unechten Seide handelt es sich um Tussah Seide, die auch als Wildseide bekannt ist. Die Wildseide wird aus Kokons gewonnen, die ohne menschliche Aufsicht bereits leer sind. Das bedeutet, dass hier bereits der Schlüpfvorgang abgeschlossen ist. Die Wildseide wird als Tussah Seide schwieriger gewonnen und hat daher oft auch einen höheren Preis. Wer allerdings ein Fan der Umwelt ist, der wird bei der Wildseide an der richtigen Adresse sein. Im Vergleich zu einer Maulbeerseide ist der Faden der Tussah Seide etwas dicker. Das liegt daran, dass der Faden in der Regel schon gebrochen ist, da der Schmetterling den Kokon bereits an einer Stelle verlassen hat. Der Faden muss also verwebt werden, damit er letztlich in der Industrie Anwendung findet. Ein Merkmal für Wildseide ist zudem die dunkle Farbe. Während Maulbeerseide schneeweiß ist, wird Tussah Seide laut einiger Erfahrungen als gräuliche Seide bezeichnet.

Tussah Seide Maulbeerseide
Wildseide Zuchtseide
Gewinnung in der Natur Gewinnung in Zuchtfarmen
Dunkle Farbe Weiße Farbe
Verdickungen im Gewebe Sehr feiner und dünner Faden

Welche Eigenschaften hat die Seidenbettdecke?

Wenn Sie sich eine Einziehdecke kaufen, dann wird diese als Steppbett mit Seide gefüllt. Wie viel Seide im Inneren vorhanden ist, können Sie auf dem Etikett nachlesen. Je höher der Anteil der verwendeten Seide ist, desto hochwertiger ist die Seidenbettdecke. Im Bestfall haben Sie eine Seidenbettdecke mit einem Anteil von 100% Seide – egal ob Wildseide oder Zuchtseide.

» Mehr Informationen

Die Seidenbettdecke bietet Ihnen Eigenschaften, die sowohl im Winter, als auch im Sommer von Vorteil sind. So ist die gerade die Maulbeerseide sehr dünn, weswegen das Eigengewicht der Decke sehr gering ausfällt. Gerade im Sommer ist eine dünne Oberdecke besonders gut geeignet, denn somit können Sie im Sommer auch auskühlen.

Die Besonderheit ist, dass die Maulbeerseide und die Tussah Seide eine hohe Wärmedämmung haben. Die Seidenbettdecke oder Satin speichert die eigene Körperwärme sehr gut, weswegen Sie im Winter sehr gut zur Satin Bettdecke greifen können.

Gleichzeitig kann die Seidenbettdecke aber auch bis zu einem Drittel ihres Gewichtes an Wasser aufnehmen. Das bedeutet, dass die Seidenbettdecke Temperaturen ausgleichen kann, sodass Sie auch im Sommer einen kühlen Kopf bewahren.

Zuletzt kommt noch hinzu, dass Seide besonders antibakeriell ist. Das bedeutet, dass sich Milben nur schwer auf der Seide absetzen können, weswegen die Seide auch für Allergiker eine Alternative sein kann. Gerade für Kinder oder für das Baby ist eine Seidenbettdecke also ideal.

Die Pflege der Seidenbettdecke muss richtig erfolgen

Da es sich bei Seide um ein Naturprodukt handelt, können Sie diese Seide nur schwer reinigen. Grundsätzlich empfiehlt sich bei der Seidenbettdecke der Gang zur chemischen Reinigung. Wollen Sie aber kleinere Flecken aus der Bettdecke entfernen, können Sie auch die Handwäsche in Angriff nehmen. Zwar ist die Seidenbettdecke nur schwer waschbar, doch in lauwarmen Wasser bei 30 Grad Celsius kann das Material der Natur sehr leicht gereinigt werden.

» Mehr Informationen

Hinweis: Wenn Sie statt eine Seidenbettdecke Bettwäsche aus Seide oder Satin haben, sollten Sie genau auf die Beschreibungen auf dem Etikett achten. Meist lässt sich Satin Bettwäsche einfacher im Schonwaschgang in der Waschmaschine reinigen. Waschbar ist auch der Bezug für Matratzen, wenn Sie auch hier Satin gewählt haben. Als Bettwäsche oder Bezug für Matratzen gilt Seide als besonders glatt und weich.

Vor- und Nachteile einer Seiden Bettdecke

  • hochwertiges Material
  • für den Sommer und für den Winter geeignet
  • Seidenbettwäsche oder Seidendecke mit Füllung verfügbar
  • Sie haben die Wahl zwischen Maulbeerseide und Tussah Seide
  • schwierig zu waschen
  • Tussah Seide hat hohe Preise im Online Shop

So finden Sie die richtige Seidenbettdecke für Ihr Bett

Eine Seidendecke ist eine Anschaffung, die im Vorfeld gut überlegt werden sollte. Gerade wegen dem Preis kann eine Seidenbettdecke nicht immer die beste Wahl darstellen. Wollen Sie aber dennoch eine Seidendecke in bester Qualität, sollten Sie auf die Zusammensetzung der Füllung und der Art der Seide achten. Hierbei hilft Ihnen ein Bettdecke aus Seide Test mit Erfahrungsberichten anderer Käufer. In der Größe können Sie selbst entscheiden, was Sie  bevorzugen. Während 135×200 cm und 155×200 cm eher für Einzelpersonen gedacht sind, greifen Paare gern zur Seidenbettdecke in 200×220 cm. Im Online Shop können Sie nicht nur die Seidenbettdecke reduziert im Sale kaufen, sondern können auch Zubehör günstig kaufen. Dazu zählen

» Mehr Informationen
  • Kopfkissen,
  • Bezüge,
  • Bettwäsche oder
  • andere Dinge.

Schauen Sie sich das Angebot genau an!

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (72 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen